KICHERERBSEN-CURRY

SUPER EASY UND SUPER LECKER!

Kichererbsen sind eine super gute Proteinquelle in einer vegetarischen oder veganen Ernährung. Mit 9g Eiweiß pro 100g sind diese kleinen Kügelchen wirklich ein optimaler Eiweißlieferant. Zudem enthalten sie sehr viele Ballaststoffe und halten uns so länger satt, gleichzeitig beugen sie Heißhungerattacken vor. Außerdem sind Ballaststoffe total gut für unseren Darm und vermehren die guten Bakterien, was sich wiederum positiv auf unsere Verdauung ausübt. Unabhängig davon, dass dieses Curry total gut schmeckt, sind das doch genug Gründe um häufiger zu Kichererbsen zu greifen, oder?

Zutaten

für 3-4 Portionen


1 1/2 Dosen Kichererbsen

1 Dose gestückelte Tomaten

1/2 Zwiebel rot (gehackt)

1 Knoblauchzehe

250 ml Kokosnussmilch

1 daumengroßes Stück Ingwer

1 EL Currypulver

1 EL Paprika edelsüß

1 TL Kümmel

Chili optional

Frischer Koriander

Salz und Pfeffer

2 EL Olivenöl

2 Handvoll Baby Blattspinat (optional)


Zubereitung:


Zubereitungszeit: ca. 15 Minuten


1. Zwiebel, Knoblauch und Ingwer klein hacken.

2. In einer Pfanne 2 EL Olivenöl erhitzen und darin anbraten, nach 1 Minute die Gewürze (Curry, Paprika, Kümmel, Chili) hinzugeben und anschwitzen.

3. Die Kichererbsen ebenfalls zugeben und circa 2 Minuten kurz mit anbraten


4. Dann mit den gestückelten Tomaten ablöschen und die Kokosmilch hinzugeben.


5. Alles circa 5-10 Minuten köcheln lassen und in der Zwischenzeit den Koriander, Salz und Pfeffer hinzugeben. Optional 2 Minuten vor Ende den Baby Blattspinat hinzugeben.

6. Mit Reis oder Quinoa servieren.

Guten Appetit!

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen