HOMEMADE GRANOLA

GESUNDES KNUSPERMÜSLI SELBSTGEMACHT

Granola mit Nüssen

Geht man in den Supermarkt um sich ein Müsli oder Granola zu kaufen, so sind diese zum Großteil mit sehr viel industriellen Zucker versetzt. Ich weiß nicht wie oft ich schon im Müsli-Regal gestanden bin und jede Verpackung umgedreht habe, um mir die Nährwerttabellen anzusehen - es ist wirklich erschreckend! Gerade aus dem Grund, weil vor allem Kinder Müslis konsumieren und diese teilweise zur Hälfte vollgepackt sind mit Zucker. Um diesen versteckten Zuckerfallen zu entgehen, ist es wichtig immer vorher die Inhaltsstoffe anzusehen. Diese sind sowieso nach Anteilsmengen gereiht. Steht Zucker an erster oder zweiter Stelle, so würde ich die Finger davon lassen.

Am allerbesten ist es aber natürlich sich einfach selbst die Kochschürze umzubinden, denn so weiß man ganz genau, was wo enthalten ist. Für ein Granola brauchen wir nämlich überhaupt keinen zusätzlichen Zucker, denn wir süßen mit Honig, der ohnehin von Natur aus schon sehr sehr süß und für solche Rezepte perfekt ist!


Kombinieren lässt sich dieses Granola ganz einfach mit Milch oder Joghurt, es eignet sich aber auch "pur" optimal als healthy Snack.



 
 

ZUTATEN

 

200g Nüsse (Mandeln, Walnüsse, Cashews, Paranüsse, etc)

30g Sonnenblumenkerne

30g Kürbiskerne

150g Haferflocken

2 EL Zimt

2 EL Olivenöl

5 EL flüssiger Honig



 
 

ZUBEREITUNG

 


Zubereitungszeit: 15 min

Backzeit: 15 min

Auskühlungszeit: 30min



1. Backenofen auf 180°C (Ober-Unterhitze) vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen.

 

2. Die Nüsse mit einem Messer in kleine Stückchen schneiden. Je nachdem wie groß man die Nussstücke am Ende haben will, kann dieser Schritt nach eigenen Vorlieben angepasst werden.

 

3. Die Nüsse und Kerne mit den Haferflocken in eine Schüssel geben und mit Zimt vermengen. Nun zuerst das Olivenöl dazugeben und umrühren, dann den Honig nach und nach zugegeben und gut (!) umrühren (es sollte wirklich alles mit Honig ummantelt sein).

 

4. Die Nuss-Haferflocken-Masse nun gleichmäßig auf dem Backpapier verteilen, sodass eine circa 1-2cm hohe Schicht entsteht.

 

5. Nun das Backblech in den Ofen geben und circa 13-15 Minuten backen lassen. Als kleiner Tipp, da jeder Backofen anders arbeitet: Das Granola ab Minute 12 im Ofen beobachten, es sollte dunkelbraun, aber nicht schwarz sein.

 

6. Das Granola muss unbedingt mindestens eine halbe Stunde abkühlen, da es zuerst noch weich ist und nach und nach erstarrt. Das ist sehr wichtig, da sonst kein "Müsli" entsteht.

 

7. Nun mit den Fingern das Granola in kleine Stücke brechen und in ein Behältnis geben. Sofern es luftdicht verschlossen ist, hält es sich 1-2 Wochen.

 

Guten Appetit!

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

KICHERERBSEN-CURRY